Stadtrundgang

Wir wollten einen Stadtrundgang um uns einen Überblick über die Innenstadt zu verschaffen. Unsere Erwartungen wurden voll erfüllt. Wir verbrachten einen wunderbar kurzweiligen Nachmittag mit unserer greeterin Martina. Wir können sie jederzeit weiterempfehlen.

Elisabeth aus Rainbach, Österreich

Spaziergang und Unterhaltung mit Rudi

Es ist interessant, von einem Einheimischen einen Einblick in die Geschichte von Innsbruck zu bekommen! Rudi weiß viel über die Stadt und kann interessante Fakten mit uns teilen!

Es war so wunderbar, die Zeit persönlich und direkt mit ihm zu verbringen, da wir so das Gefühl hatten, über ganz Vieles reden zu können!

Nochmals vielen Dank für die Gelegenheit, einen Einheimischen zu treffen – wir schätzen diese Erfahrung sehr!

Sheryll und Paul von der Gold Coast, Australien

Tolle Erfahrung!

Rudi hat uns in unserem Hotel abgeholt und verbrachte wundervolle 3 Stunden mit uns und zeigte uns Innsbruck von der Olympiaschanze bis zur Standseilbahnstation. Wir sahen und erlebten mehr von Innsbruck als wir jemals erwartet hätten.

Treffen mit Greeters ist, als würde man einen Freund besuchen und eine schöne Zeit miteinander verbringen, während man die Stadt genießt.

Charles und Mila aus Florida, USA

landscape format; a woman (ca 50 yrs) and a man (ca 65 yrs), both wearing trousers and shirts, sunglasses, smile into the camera. behind them the river, a row of coloured houses and the mountains Querformat; eine Frau (ca 59 J,) und ein Mann, (ca. 65 J), beide mit Hosen, Hemden, Sonnenbrille, lächeln in die Kamera. Im Hintergrund der Fluss, eine bunte Häuserzeile und Berge
Charles und Mila vor dem berühmten Innsbruck-Panorama

Chicago greeter besucht Innsbruck

Nach Tallinn und Freiburg kam mit Margaret aus Chicago gleich die dritte greeterin in kurzer Zeit nach Innsbruck.

Querformat; ein Mann (links) und eine Frau (rechts) neben einem Brennkessel
Chicago greeter Margaret mit Anton Steixner von der „Die Brennerei“, aktuell der beste Edelbrandproduzent von Innsbruck und Umgebung

Nach einer Runde durch die ältesten Teile Innsbrucks besuchten wir noch die dzt. beste Schnapsbrennerei in Innsbruck und kosteten uns durch die Edelbrände.

Noch ein greeter-Kollege

Wolfgang ist der Manager der Greeter in Freiburg, Deutschland. Wenn ein Greeter verreist, schaut er natürlich, ob es am Ziel ebenfalls Greeter gibt.

Zusammen mit Rudi spazierten Wolfgang und seine Frau Angela durch die südlichen Teile Innsbrucks und landeten schließlich im „Vier-Viecher-Eck“, wie dieser Ort in der Altstadt genannt wird. An dieser Stelle ist man von vier Gasthäusern umgeben, die nach Tieren (im Dialekt: Viechern) benannt sind.

Hochformat; zwei Männer und eine Frau in der Mitte stehen auf einem Platz in der Altstadt, im Hintergrund u.a. ein großes rotes Haus.
Rudi, Angela und Wolfgang beim Vier-Viecher-Eck

Besuch aus Estland

Ljudmilla ist greeterin in Tallinn in Estland. Zusammen mit ihrer Tochter kam sie nach Tirol zum Skifahren. Die beiden nutzten einen Tag für eine Runde mit einem Innsbrucker greeter-Kollegen durch seine Stadt.

Hochformat; Mann und Frau stehen for einem Gebäude (Museum)
Ljudmilla und Rudi vor dem Tiroler Landesmuseum

Das beste Erlebnis in Innsbruck

Es war eine große Freude, Elli kennenzulernen! Wir machten einen wirklich schönen Spaziergang durch die Stadt und genossen den Schnee, während sie mir Interessantes über die Stadt erzählte.
Ich kehre mit einem tollen Erlebnis aus Innsbruck zurück, aber auch (und noch wichtiger) mit einer neuen Freundin!

Catia aus Leiria, Portugal

Querformat; Selfie zweier Frauen; Abend, Schnee- und Regenwetter; im Hintergrund beleuchtete Häuser
Catia und Elli trotzden dem Wetter

Ein wunderbarer Nachmittag in Innsbruck

Rudi und Heidi waren die wunderbaren Greeter, die mich und meine drei Freunde in Innsbruck empfingen. Wir, vier Portugiesen, verbrachten das Wochenende in Innsbruck und wollten mehr über die Stadt und die Menschen vor Ort erfahren und Greeters schienen die perfekte Idee dafür zu sein.

Rudi war derjenige, mit dem ich über das Greeters-Portal kommunizierte und wir vereinbarten Zeit- und Treffpunkt. Die Kommunikation war sehr flott und einfach. Als wir uns trafen, war noch Heidi mit dabei, eine weitere Greeterkollegin und ebenfalls eine sehr nette Gastgeberin. Sie erzählten uns ein wenig über sich selbst, so wie wir es auch umgekehrt taten.

Wir machten einen entspannten Spaziergang durch die Stadt und sie vermittelten uns immer wieder sehr aufschlussreiche Einblicke in Innsbruck, die Stadtteile und Menschen. Wir haben es wirklich genossen, Heidi und Rudi kennenzulernen und die Erfahrung eines greets zu machen.

quadrat. Format; 2 junge Männer und 3 junge Frauen lächeln in die Kamera, Ganzkörperfoto, im Hintergrund alte Häuser, gelb und orange, weiter im Hintergrund die Berge
Bernardo mit FreundInnen und mit greeterin Heidi

Die Höhepunkte des gemeinsam verbrachten Nachmittags waren unter anderem der Spaziergang durch ein paar Innsbrucker Stadtteile vorbei an alten Häusern und Kirchen, während wir Geschichten über die Gießereien und einige historische Gebäude hörten. Außerdem spazierten wir durch den Hofgarten und die Altstadt.

Wir alle sind sowohl Heidi als auch Rudi sehr dankbar für ihre Zeit und die aufschlussreichen Informationen, aber auch für die Grundidee der Greeters-Institution überhaupt. Wir fühlten uns inspiriert von diesem Projekt, Menschen zu begrüßen und ihnen zu helfen, sich in Innsbruck wohl zu fühlen.

Vielen Dank, Heidi und Rudi, ich hoffe, wir sehen uns wieder.

Bernardo und FreundInnen, Portugal

Schöne Erinnerung an Innsbruck

Wir hatten eine sehr schöne Zeit mit Silvia und ihrem Hund Maxi.

Wir machten einen Spaziergang durch die Innenstadt und auch durch schöne ruhige Straßen. Wir gingen auch auf einen lokalen Markt und kauften gemeinsam ein paar Lebensmittel ein. Wir bekamen einen authentischen Eindruck vom Leben der Menschen hier.

Silvia ist sehr nett und freundlich, sie teilt gerne ihre Erfahrungen und ihr Wissen über die Stadt. Maxi ist so ruhig und süß, er ist definitiv ein ausgezeichneter Begleiter auf dem Stadtrundgang!

Nochmals vielen Dank an Silvia und die Greeter-Plattform. Es macht Innsbruck für uns zu etwas ganz Besonderem. Ich hoffe, dass wir wiederkommen und hier die Sommerzeit erleben können 🙂

Kexin & Yufei, Niederlande

Innsbruck greeters im Fernsehen

ORF Tirol (Österr.Rundfunk, Bundesland Tirol) brachte am 3. Februar sowohl im Radio als auch im Fernsehen einen Beitrag über die Innsbruck greeters.

Querformat; 4 Prsonen in Winterkleidung gehen auf den Fotografen zu
Die greeter Silvia and Rudi mit ihren Gästen Angela und Nial Dunne aus England